Vertragsinhalt

Beim Franchisingvertrag besteht folgender Regelungsbedarf:

Franchisegeberpflichten

Auf Seiten des Franchisegebers sind folgende Bedingungen von Relevanz:

  • Überlassung der Nutzungsrechte
  • Nutzungserhaltung + Verteidigung der Schutzrechte
  • Gewährleistung der Systemtauglichkeit
  • Dienstleistungs-Erbringung
  • Produkte-Lieferungen
  • Sicherstellung Gebietsschutz
  • Interessenwahrungspflicht
  • Treuepflicht

Franchisenehmerpflichten

Regelungsgegenstände bilden insbesondere:

  • Franchisegebühren-Zahlung
  • Absatzförderungspflicht
  • Schutzrechte-Gebrauchspflicht
  • Weisungsbefolgungspflicht
  • Kontrollen
  • Interessenwahrungspflicht
  • Treuepflicht
  • Geheimhaltungspflicht
  • Konkurrenzverbot
  • Bezugs-, Gebiets- und Mindestbezugsabreden

Drucken / Weiterempfehlen: